TROTZ DER BESCHRÄNKUNG IN DER SCHWEIZ, DER UMZUG IST MÖGLICH ABER MAN MUSS SICH ORGANISIEREN.

CORONAVIRUS- Sie können in die Apotheke gehen, den Müll rausbringen, bei Coop oder Migros einkaufen. Aber jeder empfiehlt, dass Sie bis 19 April 2020 zu Hause bleiben sollen.

Aber was machen Sie, wenn Sie für diesen Zeitraum einen Umzug organisiert hätten? Sind Sie änderbar? Ist der Umzug als unumgänglich oder als Dienstleistung der Grund Notwendigkeit angesehen?

Häufig haben unsere Kunden diese Frage gestellt, CARBONIE UMZUG hat beschlossen einen Artikel zu diesem Thema zu verfassen

JA ZUM UMZUG, ABER …

Wie Martin Tschirren, Direktor des Bundesamtes für Wohnungswesen, sagt, können die Schweizer, die einen Umzug geplant haben und dieser unumgänglich ist, machen. Sie sollten es nur tun, wenn es wirklich notwendig ist.

Wenn es sich um ein Ende des Mietverhältnisses handelt oder die Hausverwaltung den Termin für die Schlüsselübergabe nicht verschieben kann, handelt es sich in der Tat um einen triftigen Grund. Wenn Sie jedoch in eine Zweitwohnung ziehen und es keine Notwendigkeit gibt, ist es ratsam diese zu verschieben.

Die Endreinigung am Ende des Mietvertrags muss sehr sorgfältig durchgeführt werden. Hierfür ist es besser einen Fachmann, wie CARBONIE UMZUG in Anspruch zu nehmen. “Letzte Woche ist ein Kunde nach Thalwill gezogen, und die neue Wohnung wurde von dem ehemaligen Mieter nicht ausreichend gereinigt.  Dieses hat den Umzug stark verzögern, weil der Kunde Angst hatte, dass die neue Wohnung kontaminiert sein könnte. Wir haben unser Notfall Reinigungsteam aufgefordert, die Kunden Ängste ernst zu nehmen. “, erklärt Claudio Moreau, Manager von CARBONIE UMZUG.

Wenn Sie in eine große Villa umziehen und ungefähr 10 Personen einplanen müssen, versuchen Sie mit Ihrem Umzugsunternehmen zu organisieren, diese Aufgabe auf mehrere Tage zu verteilen, sodass sich nicht mehr als 8 Personen auf dem Umzug Gelände aufgehalten haben.

SCHWIERIGKEITEN BEI EINEM INTERNATIONALEN UMZUG

Schweizer Inlands Umzüge sind derzeit also nicht wirklich gefährdet. Ein Umzug ins Ausland oder ein Auslandsaufenthalt kann jedoch problematischer sein, insbesondere wenn Sie mehrere Länder durchqueren müssen. „Der Umzug mit Deutschland ist am einfachsten“, erklärt Moreau. Trotz der Überlastung des Zolls von Thayngen oder Basel in den ersten Tagen und der Schließung aller kleinen Grenzübergänge, sind die Dinge jetzt viel einfacher. Wir haben keine andere Wahl, als Basel zu durchlaufen, aber die Dokumente sind dieselben wie zuvor, und wir müssen Ihre Umzugspapiere dabei haben, falls es in Frankreich zu einer Polizeikontrolle kommt.

 Die Umzüge nach Spanien, Portugal, Großbritannien und Italien sollten jedoch so weit wie möglich ausgesetzt werden. Es ist nicht unmöglich, diese Schritte zu unternehmen, denn jedes Land erstellt jeden Tag neue Genehmigungen. Am Ende wissen sogar Genfer Umzugsfirmen nicht immer, was zu tun ist. Wenn möglich, empfiehlt Herr Moreau, Ihre Umzugsfirma anzurufen und ihn zu bitten, den Umzug in die Zukunft zu verlegen, bis der Virus verschwindet.

SIE KÖNNEN AUCH IHREN UMZUG VERSCHIEBEN

Wie „20 Minuten“ erklärt:  können Sie nicht zu einem Umzug gezwungen werden, wenn Sie Mieter sind. Sie müssen natürlich die Miete weiter bezahlen, können aber bis zum Ende, der für den 19. April geplanten Ausgangssperre bleiben. Ein Immobilien Anwalt, der für Nicod arbeitet, sagte uns, dass die Regeln der Eindämmung strenger sind als das Privatrecht. So haben Sie das Recht, einen Kaufvertrag aufgrund von Beschränkung abzulehnen. Der Umzug kann umso schwieriger sein, da die Hausverwaltungen seit letzter Woche geschlossen werden mussten. In der Schweiz ist es heute fast unmöglich geworden, eine Abnahme der Wohnung durchzuführen.

Das könnte Dich auch interessieren...