Mit der Katze in die neue Wohnung

Der Umzug stellt sich nicht nur für Sie, sondern auch für Ihre Haustiere, nämlich, die Katzen als Stress heraus.

Die Katze kann sich an Ihnen für den Wohnortwechsel rächen, wobei sie Ihre persönlichen Gegenstände urinieren kann.

Wie kann man den Umzug für sie stressfrei machen?

Vor dem Umzugsbeginn

Man sollte auch die Gegenstände von Ihrer Katze nicht vergessen, mitzunehmen, weil man einige Zeit braucht, um alles vor Ort anzuschaffen. Man sollte sich auch vorher notfalls nach der Telefonnummer vom Tierarzt in der Nähe erkundigen.

Im Zuge der Umzugsarbeiten

Während der eigentlichen Umzugsarbeiten sollte Ihr Liebling in Sicherheit gebracht werden, um nicht zu entfliehen oder in einem Karteikasten mitgenommen zu werden. Dabei soll das Haustier gefüttert sein und in der Lage, sein Geschäft zu erledigen.

Kann die Katze den Umzug nicht verkraften, sollte man sich notfalls mit dem Tierarzt in Verbindung setzen.

Adaptation an den neuen Wohnort

–          Um den Übergang schmerzlos zu machen, sollte man die alte Möbel,  an die sie sich gewöhnt hatte, nicht auf einmal wegschmeißen oder allmählich die neuen Möbelstücke kaufen.

–          Die traditionelle gewohnte Lebensweise sollte nicht geändert werden.

–          Sollte es zu den Störungen kommen, wäre es sinnvoll, die tierärztliche Hilfen in Anspruch zu nehmen

Vorübergehendes Freigangsverbot

Es wird empfohlen, dass die Katze für 14 Tage die neue Wohnung nicht verlässt, um sich ans Revier zu gewöhnen. Man soll sich vergewissern, ob Ihre Katze geimpft ist und ordnungsgemäß identifiziert ist, um die Außenwelt zu konfrontieren.

Rückkehrgefahr?

Sollte Ihr neues Zuhause weniger als 5 km von Ihrem alten entfernt sein, bestünde das Risiko, dass die Katze zurückkehrt. In diesem Falle setzen Sie die Nachmieter in Kenntnis.

Keine Auslaufmöglichkeit

Lösungen:

–          Man sollte die Wohnung so ausstatten, damit die Katze aktiv bleiben könnte.

–          Die Katze angeleint auf die Straße mitnehmen, wenn es möglich ist.

Watch this video on YouTube.

Das könnte Dich auch interessieren...